Hilfsnavigation
Icon Facebook Suche öffnen
Seiteninhalt

Cyclocross Deutschland-Cup am 30. September in Bad Salzdetfurth!

Während in den Sommermonaten Mountainbikes und Rennräder die Wälder und Straßen bevölkern, erwachen die Cyclocrosser mit dem anbrechenden Herbst zu neuem Leben. Laub und Matsch sind das natürliche Zuhause der leichten Rennmaschinen. Sobald es zu matschig oder rutschig wird, kann ein Cyclocrosser kurzerhand geschultert und getragen werden – ein Vorteil im Vergleich zum schwereren Mountainbike. Am Sonntag, den 30. September, startet der Cyclocross Deutschland-Cup in seine neue Saison 2018 / 2019 – und das beinahe schon traditionell im Bike- und Outdoorpark in Bad Salzdetfurth.

Cyclocross ist eine anspruchsvolle Variante des Radsports, bei der auf Rennradrahmen mit spezieller breiterer Bereifung Querfeldein über Wiesen, Schotter. Matsch und Sand gefahren wird. Dabei müssen zudem auf einem klassischen Rundkurs künstliche Hindernisse wie Sandbunker, Hürden und Treppen überwunden werden. Oftmals müssen die Sportlerinnen und Sportler bei voller Fahrt von den Rädern abspringen und die Hindernisse zu Fuß zu meistern. Fahrtechnisches Können und eine starke Ausdauer sind beim Cyclocross dringend notwendig, wenn man vorn dabei sein möchte.

Mit dem 1. Lauf des Cyclocross Deutschland-Cup am 30. September startet die deutschlandweit ausgetragene Serie in die neue Saison. Ab 10:30 Uhr starten die Lizenzklassen der Master 3 und 4 über die Jugend- und Nachwuchsklassen sowie den Seniorenklassen bis hin zu den Lizenzrennen der Damen um 14:00 Uhr und der Herren um 15:00 Uhr. Zum Abschluss findet ein offenes Hobbyrennen statt, bei dem auch Mountainbikes erlaubt sind.

Neben der Unterhaltung durch spannenden Rennen auf der Strecke ist na-türlich auch für das leibliche Wohl der Zuschauer vor Ort gesorgt! Aktuelle Informationen und den vollständigen Zeitplan finden Sie im Bereich Cyclocross.